Flug und Ankunft

Am Flughafen ging es problemlos und schnell. Hier kauften wir auch gleich unser Wasser für den Flug und die erste Zeit.

Der Flieger von Germanwings war sicherlich wirklich ein Billigflug. Die knappen 2:30 Flugzeit kamen uns mit den ziemlich unbequemen Sitzen, ohne Filmprogramm oder Fluginfos doch ziemlich eintönig vor. Es gab nichtmal Stecker für Kopfhörer um etwas Musik zu hören. Glücklicherweise hatte Steffi ihren iPod mit gebracht, um das Manko zu umgehen. Definitiv ein großer Unterschied zu unseren “normalen” Transatlantikflügen – da ist es wirklich deutlich komfortabler. Das könnte man mit den Sitzen hier auch gar nicht aushalten…

In Izmir wartete dann ein kleiner Reisebus auf uns, der wirklich sehr bequeme Sitze hatte 😉 Damit düsten wir durch die Nacht, vorbei an hell beleuchteten Melonenverkaufsständen – wohlgemerkt um 4 Uhr in der Nacht!

Am Hotel haben wir dann schnell am der orientalisch möblierten Rezeption eingecheckt und fielen dann schnell in den Schlaf in unserem Zimmer – wenigstens einige Stunden, denn unseren Wecker stellten wir auf 8. Damit wir noch zum Frühstück kommen konnten.

Der Wecker riss uns dann auch pünktlich aus dem Schlaf. Nach einer erfrischenden Dusche machten wir uns auf zum Frühstück.

Mehr gibts dann später…